über mich

Ursprünglich aus dem Rheinland kommend, habe ich Politik- und Wirtschaftswissenschaft studiert, in Marburg, Lund/Schweden, Auckland/Neuseeland und an der FU Berlin. Im Anschluss habe ich einige Jahre für die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung gearbeitet, zuletzt als Programmleiter mit Projekten und Führungsverantwortung in sechs europäischen und ostafrikanischen Ländern und Mitarbeiter*innen aus aller Welt.

Während meiner Zeit als Führungskraft habe ich begonnen, mich mit Organisationsentwicklung zu beschäftigen. Und so habe ich dann während meiner zweiten Elternzeit eine einjährige Ausbildung zum systemischen Organisationsberater abgeschlossen – und im Anschluss entschieden, mich selbstständig zu machen. Seit 2017 bin ich zudem Teil des Beraternetzwerkes von Como Consult und werde dort ab 2021 auch Lehrtrainer in der Ausbildung in Organisationsentwicklung sein. Seit Anfang des Jahres bin ich zudem im Trainerpool der ARD.ZDF medienakademie und des Green Campus der Heinrich-Böll-Stiftung.

In meiner Arbeit begleitet mich die Frage, wie Kooperation gelingen kann, um gemeinsame Ziele zu erreichen - ob zwischen Menschen oder zwischen Organisationen, ob lokal oder global. Ich arbeite zusammen mit kleinen lokalen und großen internationalen NGOs, Ministerien, Unternehmen, den Vereinten Nationen, Parlamentariern, Stiftungen und Think Tanks. Projekte und Aufträge haben mich in Länder wie Äthiopien, Ghana, Kenia, Malawi, Ruanda, Uganda, in die USA und viele europäische Länder geführt. Mich begeistert die Arbeit in interkulturellen Settings und mit verschiedensten Organisationskulturen.

Ich lebe mit meiner Frau und unseren beiden Kindern in Berlin. Im Sommer fahren wir jedes Jahr in unsere zweite Heimat nach Schweden.

Leistungen

Nach einer ausführlichen Auftragsklärung entwickle ich mit Ihnen gemeinsam Prozesse mit klaren Schritten und Rollen - und begleite Sie auf dem weiteren Weg vor Ort oder virtuell, um die gewünschte Veränderung oder Strategie zu erarbeiten und umzusetzen. In meinem Instrumentenkasten liegen vor allem Methoden aus der systemischen Beratungstradition.

Zudem habe ich u.a. Fortbildungen zu kollegialer Führung, agilem Arbeiten, Theorie U, strategischer Szenarienplanung und Achtsamkeit besucht. Ich habe umfangreiche Beratungserfahrung mit dem Managementmodell Capacity WORKS für strategische Kooperationen. Ich arbeite auf Deutsch und Englisch. In virtuellen Formaten setze ich für Sie passende digitale Kollaborationstools ein.

Für Teams

  • Moderation von Workshops zur Teamentwicklung
  • Beratung und Trainings zu agilem Arbeiten und kollegialer Führung
  • Beratung zu agilen Entscheidungsverfahren
  • Coaching von Führungskräften

Für Organisationen

  • Begleitung bei längerfristigen Change-Prozessen
  • Visions-, Leitbild- und Strategieentwicklung
  • Begleitung bei der Umsetzung von Strategien im Organisationsalltag
  • Beratung zu Organisationsdesign, Prozess- und Entscheidungsstrukturen

Für Netzwerke und strategische Kooperationen

  • Beratung zum Aufbau von Kooperationen zwischen Organisationen und zur gemeinsamen Strategieentwicklung
  • Begleitung bei der Umsetzung von Kooperationsprojekten, besonders in Multi-Akteurs-Partnerschaften
  • Beratung zum Management und Design von unterschiedlichen Kooperationsformen
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Kooperationspartnern

ausgewählte referenzen

Strategie- und Teamentwicklung in Unternehmensprojekten

TEAMS DER GIZ

Bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) berate ich eine Reihe von Teams im In- und Ausland in unterschiedlichen Phasen ihrer Projektzyklen. Diese Teams arbeiten im Auftrag verschiedener deutscher Ministerien zum Beispiel zur Bekämpfung von AIDS/Malaria/Tuberkulose, zu Frauenrechten oder zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens.

Ich moderiere regelmäßig Team-Workshops, unterstütze bei der Strategie- und Projektentwicklung oder berate die Projektleiter*innen zu Führungs- und Managementfragen.

Strategie- und Managementberatung für Netzwerke

AUßENPOLITISCHES NETZWERK

Seit seiner Gründung Im Jahr 2018 begleite ich ein Netzwerk von gleichgesinnten 15 Außen- und Entwicklungsministerien aus aller Welt, die sich zur besseren Politikkoordinierung und für die Stärkung von Menschenrechten in UN-Verhandlungen zusammengefunden haben.

In einer Reihe von Workshops in London und Berlin habe ich das Netzwerk zur Visions- und Strategieentwicklung, zum Design der Governance-Struktur und zu Rahmenbedingungen für erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Ministerien beraten. Zudem habe ich das neu gegründete Sekretariat in New York beim Aufbau von Managementstrukturen unterstützt.

Strategie- und Prozessberatung für Non-Profit-Organisationen

BERLIN-INSTITUT

Nachdem der langjährige Geschäftsführer des Instituts den Staffelstab an seine Nachfolgerin übergeben hatte, habe ich das Team des Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung in ausführlichen Beratungsgesprächen und während einer mehrtägigen Klausur bei diesem Übergang begleitet.

Unter anderem ging es dabei um die strategische Ausrichtung des Instituts, die Organisationsstruktur, interne Abläufe und Prozesse sowie Fundraising. Die getroffenen Vereinbarungen werden nun in verschiedenen Arbeitsgruppen und mit vielen neuen Ideen mit der neuen Leitung umgesetzt.

Strategie- und Prozessberatung für Kooperationsprojekte

KONSORTIUM "RIGHT BY HER"

Seit einem halben Jahr begleite ich das von der EU geförderte Konsortium "Right by Her", bestehend aus acht NGOs und Forschungseinrichtungen. Diese Organisationen haben sich zusammengefunden, um sich in einer afrikaweiten Kampagne für die Stärkung von Frauenrechten einzusetzen.

In einer Reihe von Workshops in Addis Abeba/Äthiopien und Brüssel habe ich die Kooperationspartner bei der Strategieentwicklung unterstützt und berate zu Instrumenten und Prozessen für die Umsetzung der selbst gesetzten Ziele. Zudem unterstütze ich die Leitung des Konsortiums in Nairobi/Kenia zur Projektsteuerung und Verbesserung der Zusammenarbeit der Partner untereinander.